Welcher Wintergarten ist der richtige für mich? – 4 Tipps, wie Sie das herausfinden

Das ist eine der Fragen, die sich schon viele unserer Kunden vor dem Bau eines Wintergartens gestellt haben. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Wie wollen Sie den Wintergarten nutzen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Wintergarten zu nutzen. Sie können beispielsweise Ihr Wohnzimmer vergrößern oder auch Ihr Bad verändern. Am besten eignen sich Räume in denen Sie sich viel und gerne aufhalten.

Außerdem sollten Sie eine Idee haben, zu welcher Jahreszeit Sie den Wintergarten am häufigsten nutzen werden. Das muss bei der Planung, dem Bau und der Ausstattung des Wintergartens berücksichtigt werden. 

Ihre persönlichen Vorlieben spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Wenn Ihren Wintergarten gerne mit Pflanzen ausstatten wollen, dann brauchen Sie viel Licht, Wärme und eine ausreichende Lüftung.

Auch wenn es um die Einrichtung geht kann man Ihre Wünsche einbeziehen und somit für das perfekte und auf Sie abgestimmt Ambiente sorgen. Welche Stilrichtung passt zu mir? Klassisch, modernes minimalistisches Design, oder eine schicke Flachdachwintergarten Variante mit viel gemütlichem Holz innen.

Es gibt für jede Anbausituation eine passende Lösung, die natürlich durch 3D Planung und fotorealistische Darstellung realitätsnah dargestellt werden kann, damit Sie später nicht die sprichwörtliche „Katze im Sack“ kaufen.

Wie viel Pflegeaufwand für einen Wintergarten?

Der Pflegeaufwand für den Wintergarten ist ein weiterer wichtiges Aspekt. Je mehr der Wintergarten verglast ist, desto mehr Pflege benötigt er. Durch verschiedene Dachformen kann man hier z.B. durch ein Fest- oder Flachdach die Glasflächen verringern und somit den Pflegeaufwand deutlich verringern.

Wetterbeständige Materialien wie beispielsweise oberflächenbehandeltes Holz auf der Innenseite und wetterbeständiges Aluminium auf der Außenseite verringern den Pflege- und Wartungsaufwand deutlich.

Was kostet ein Wintergarten?

Was Sie für Ihren Wintergarten investieren möchten ist natürlich auch eine entscheidende Frage. Ein vernünftig ausgeführter ganzjährig nutzbarer Wohnwintergarten fordert eine höheres Budget als ein Kaltwintergarten. Auch die Nebengewerke und die Ausstattung, wie Beschattung, Belüftung, Steuerungstechnik und Beleuchtung müssen beim Budget berücksichtigt werden.

Besprechen Sie mit Ihrem Ansprechpartner welche Wünsche Sie haben und wie viel Geld Sie investieren möchten, damit der Wintergarten umfassend an Ihre Wünsche angepasst werden kann.

Welcher ist der passende Wintergartenbauer?

Finden Sie den richtigen Wintergartenbauer, der zu Ihnen passt. Es ist eine große Entscheidung einen Wintergarten bauen zu lassen. Das Vertrauen zu Ihrem Ansprechpartner sollte vorhanden sein und Sie sollten sich auf seine Fachkompetenz verlassen können. Ihr Ansprechpartner sollte verstehen was Sie wollen und dies umsetzen können. Selbstverständlich spielt langjährige Erfahrung eine ganz entscheidende Rolle. Wenn der Wintergarten dann steht, brauchen Sie auch danach einen Ansprechpartner, der sich bei Servicearbeiten schnell und kompetent zeigt.

Es gibt natürlich noch eine ganze Reihe weiterer wichtiger Punkte. Wenn Sie die o.g. jedoch beherzigen, steht dem Traum vom eigenen Wintergarten nichts mehr im Weg.

Spielen Sie mit der Idee, einen eigenen Wintergarten anzubauen? Holen Sie sich doch ein wenig Inspiration und stöbern in unseren Wintergarten Projekten!


Der Autor:

Matthias Brack ist „Wintergartenbauer aus Leidenschaft“ mit seinem Team, hat er bereits über 2500 Wintergärten, Terrassenüberdachungen und „Wohlfühlräume im Freien“ geschaffen, und mehrere tausend Beschattungsanlagen montiert.

Mit seinem Handwerkernetzwerk La Casa Allgäu, kümmert er sich gemeinsam mit sieben anderen Firmen auch um alle anderen anfallenden Gewerke rund um das Thema „Outdoor-Living“.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar