Was kostet ein Wintergarten?

Die Kosten für einen Wintergarten sind so breit gefächert wie seine Ausführungsmöglichkeiten.

Entscheidend für das Wintergarten Budget sind: 

  • die Größe des Wintergartens
  • wo und wie er an das Haus angebaut werden soll
  • welche Öffnungsmöglichkeiten er bekommen soll
  • welche Ausstattung gewünscht ist, wie z.B. Beleuchtung, Beschattung und vieles mehr.

Nach oben hin ist der Investition in einen Wintergarten  kein Grenze gesetzt. Denn es gibt viele Extras, mit denen Ihr Wintergarten zusätzlich ausgestattet werden kann.

Welcher Wintergarten soll es sein und welche Kosten entstehen dabei?

Einer der einflussreichsten Faktoren auf den Preis, ist die gewünschte Nutzung Ihres neuen Wintergartens. Hier unterscheidet man ganz grob zwischen einem Warmwintergarten und einem Kaltwintergarten.

Warmwintergarten

Die Vorteile eines Warmwintergartens sind:

  • Sie gewinnen zusätzlichen Wohnraum hinzu.
  • Sie bieten Ihren empfindlichen Pflanzen ein geschütztes Winterasyl.
  • Der Wintergarten heizt gratis und mit Sonnenkraft mit, was der Energieeffizienz Ihres Hauses zugute kommt.

Soll ihr neuer Wintergarten also das ganze Jahr nutzbar sein, braucht er hoch wärmegedämmte Gläser, eine wärmegedämmte Rahmenkonstruktion, eine gedämmte Bodenplatte und natürlich eine Heizung.

Gerade im Winter ist es ein Traum, die Sonnenstrahlen und die Natur trotz klirrender Kälte zu genießen. Aber der Aufwand dafür ist nicht unerheblich.

Kaltwintergarten

Ein Kaltwintergarten dagegen ist hauptsächlich im Sommer, Frühjahr und Herbst nutzbar. Eben immer dann, wenn keine Heizung zwingend erforderlich ist.

Natürlich kann dieser Kaltwintergarten auch im Winter bei Sonnenschein genutzt werden. Allerdings kühlt das Glashaus sehr schnell aus, wenn keine Wärmequelle mehr vorhanden ist.

Dafür braucht es beim Kaltwintergarten auch keine wärmegedämmten Materialien und eine Heizung ist ebenfalls nicht notwendig. Das wirkt sich natürlich auf das Budget aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie viel kostet ein Wintergarten? Welche Richtwerte dazu gibt es?

Ganz grob kann man sagen, dass ein Wintergarten so viel kostet wie ein hochwertiger neu gebauter Wohnraum. Dieser liegt je nach Region und Ausstattung zwischen 3000-5500 Euro pro m².


Ein warmer Wohnwintergarten mit 20m² Wohnfläche zwischen 60.000 und 110.000 Euro. Inbegriffen sind hier die Nebenarbeiten wie das Fundament für den Wintergarten, die Heizung, Bodenbeläge, Elektroarbeiten, die Wintergarten Beschattung und die passende Beleuchtung.


Bei einem Kaltwintergarten mit 20m² liegen wir fertig ausgestattet und inklusive aller Nebenarbeiten bei ca. 1500-3000 Euro/m² Grundfläche. Somit liegt ein vergleichbarer Kaltwintergarten mit 20m² Fläche zwischen 30- und 60.000 Euro.

Der Wintergarten oder Kaltwintergarten für sich allein betrachtet liegt bei ca. 70% der Gesamtkosten.


Was kostet ein Wintergarten? (Video)
Gehen Sie die Finanzierung Ihres Wintergartens überlegt an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was kostet ein Wintergarten – Infos, Tipps und Beispiele von Matthias Brack.

Wintergartenbau – alles aus einer Hand

Allerdings funktioniert ein Wintergarten nur dann, wenn auch alle anderen Gewerke wie Fundamente usw. gut geplant und vernünftig ausgeführt sind. Deshalb kümmert sich ein seriöser Wintergartenbauer auch um alle Nebengewerke und hat in der Regel ein Handwerkernetzwerk an der Hand, mit dem er gemeinsam alle Arbeiten am Wintergarten aus einer Hand ausführen kann.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es schwer ist Pauschalaussagen zu treffen, da jeder Wintergarten individuell nach Ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen geplant und ausgeführt wird. Die genannten Preise sind Daumenpreise und dienen als erste grobe Richtung und ersetzen in keinem Fall eine qualifizierte Beratung und Planung, sowie die Besichtigung der Gegebenheiten vor Ort.


Wintergartenbauer in Ihrer Nähe (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie für sich entscheiden, wie viel Wert Sie auf hochwertigen Wohnkomfort im Wintergarten legen und wie viel Zeit Sie darin verbringen möchten. Unsere Erfahrung aus über 2500 geplanten und realisierten Wintergärten zeigt, dass es der Lieblingsplatz unsere Kunden wird. Denn wenn man den Wintergarten viel nutzen möchte macht es Sinn auch mehr dafür zu investieren damit auch Ihr nach Hause kommen zum echten Erlebnis wird.


Der Autor:

Matthias Brack ist „Wintergartenbauer aus Leidenschaft“ mit seinem Team, hat er bereits über 2500 Wintergärten, Terrassenüberdachungen und „Wohlfühlräume im Freien“ geschaffen.

Außerdem mehrere tausend Beschattungsanlagen montiert. Mit seinem Handwerkernetzwerk La Casa Allgäu, kümmert er sich gemeinsam mit 7 anderen Firmen auch um alle anderen anfallenden Gewerke rund um das Thema „Outdoor-Living“.

Die Kosten für einen Wintergarten sind so breit gefächert wie seine Ausführungsmöglichkeiten. Hier finden Sie Beispielrechnungen und Tipps für Ihren Wintergarten.
Share on facebook
Share on google
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar